Aktuelles aus der Gemeinde

Neues aus der Verwaltung     Weyarner NEWSLETTER abonnieren     Fotoberichte

HINWEISE - AKTUELLES - NEUES AUS DER VERWALTUNG: 

AKTUELLE VERANSTALTUNGEN:

REGELMÄSSIGE TERMINE IN DER GEMEINDE

AKTUELLE INFOS

WAS SONST NOCH WICHTIG SEIN KANN ...


 Bürgersprechstunde  -  Energieberatung - Seniorenhilfe - Gemeinwesenarbeit

Bürgersprechstunde
Jeden Dienstagnachmittag gibt es zwischen  17 und 19 Uhr in unserer Gemeinde eine Bürgersprechstunde.
Der Erste Bürgermeister und im Verhinderungsfalle der zweiteBürgermeister stehen an diesen Bürgersprechstunden für Auskünfte, Nachfragen und Anliegen im Rathaus zur Verfügung. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die nächsten Bürgersprechstunden sind am
Dienstag, den 27.02., 6.03., 13.03., 20.03. und 27.03.2018.
 

Sprechstunde zum energiesparenden Bauen und Sanieren
Die Gemeinde Weyarn bietet einmal im Monat eine kostenlose Energieberatung an. Frau Dipl.Ing. Maleen Holm ist dazu im Rathaus zur Beratung anwesend. -> mehr Info
Die Beratung umfasst nicht nur energiesparendes Verhalten sondern auch Maßnahmen an der Hülle des Hauses, Optimieren der Heizungsanlage und informiert über staatliche Fördermöglichkeiten.
Die Gemeinde Weyarn wird – wenn jemand nach dieser kostenlosen Erstberatung ein Gutachten für die energetische Sanierung seines Hauses erstellen lässt - dieses Gutachten bei Vorlage mit 150,-- Euro bezuschussen.
Die Sprechstunde zur kostenlosen Energieberatung ist im Rathaus nur nach Terminabsprache unter der Telefonnummer 08022/187884, zu vereinbaren.
Nächster Termin: Dienstag, den 20.03.2018, von 17 Uhr bis 19 Uhr.
 

Seniorensprechstunde
Für alle Fragen zu Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung etc. bietet die Seniorenbeauftragte der Gemeinde Weyarn, Betty Mehrer eine Beratung an.
Sie findet nach telefonischer Absprache im Rathaus, Zimmer 04, Erdgeschoss oder bei Ihnen zu Hause statt.
Weiterhin erhalten Sie alle Informationen zum Thema Wohnungsanpassung, Umbau, Fördermöglichkeiten kostenlos bei einer Erstberatung.
Terminvereinbarung unter 08020/295 oder 08020/1887-24
 

Gesprächszeiten - Gemeinwesenarbeit und Seniorenhilfe Ute Haury
jeden Dienstag, 14.30 – 16.30 Uhr und Mittwoch, 10.00 – 12.00 Uhr
im Rathaus, Erdgeschoss, Zimmer 04
Außerhalb dieser Zeiten ist sie telefonisch auch unter 08020/1887-25 zu erreichen.

 zurück zum Anfang


 HINWEISE - AKTUELLES - NEUES .... AUS DER VERWALTUNG

 

Vorreservierungsfrist für "Wohnen am Klosteranger"

Liebe Weyarner Bürgerinnen und Bürger,
wir möchten Sie darüber informieren, dass die Firma Quest allen Weyarner Bürgern ab dem 1. März 2018 eine vierwöchige „exklusive Vorreservierungsfrist“ für den weiteren Bauabschnitt zum Projekt „Wohnen am Klosteranger in Weyarn“ einräumt. In diesem Bauabschnitt entstehen zwei weitere Mehrgenerationenhäuser mit jeweils 10 Wohneinheiten und einer Tiefgarage.
Bei Interesse wenden Sie sich an die Firma Quest unter Tel. 08031/90119225 oder per E-Mail: kaufen@quest-immobilien.de.

zurück zum Anfang

 

Benennung von Personen für die Schöffen-Vorschlagsliste

In diesem Jahr findet für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023 wieder die Wahl der Schöffen statt. Zur Zeit werden in allen Gemeinden Vorschlagslisten erarbeitet, aus denen dann durch einen beim jeweils zuständigen Amtsgericht gebildeten Schöffenwahlausschuss eine Auswahl erfolgen wird.
Schöffen sind ehrenamtliche Richter am Amtsgericht und bei den Strafkammern des Landgerichts und stehen grundsätzlich gleichberechtigt neben den Berufsrichtern. Sie haben die Möglichkeit, sich selbst für das Amt des Schöffen zu bewerben oder andere geeignete Personen vorzuschlagen.Das Amt des Schöffen kann nur von Bürgerinnen und Bürgern mit der deutschen Staatsangehörigkeit ausgeübt werden. Nicht zum Schöffenamt berufen werden sollen Personen, die bei Beginn der Amtsperiode das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder die das 70. Lebensjahr bereits vollendet haben. Außerdem sollen sie in der Gemeinde Weyarn wohnhaft sein.
Sie können die Vorschläge bis spätestens 28. Februar 2018 bei der Gemeindeverwaltung Weyarn schriftlich einreichen.

» Bekanntmachung zur „Aufforderung zur Benennung von Personen für die Schöffen-Vorschlagsliste“
» Aufforderung zur Benennung von Personen für die Jugendschöffen-Vorschlagsliste

zurück zum Anfang

 
Bayerischer Denkmalpflegepreis 2018 ausgelobt

Private und Öffentliche Bauwerke werden ausgezeichnet

Ab Mitte Oktober können sich Bauherren für den Bayerischen Denkmalpflegepreis 2018 bewerben. Die deutschlandweit einzigartige Auszeichnung wird an Bauherren vergeben, die sich in vorbildlicher Weise für den Erhalt eines denkmalgeschützten Bauwerks eingesetzt haben. Der Preis wird seit 2008 alle zwei Jahre von der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau und dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege in den Kategorien Private und Öffentliche Bauwerke in Gold, Silber und Bronze verliehen. Die Kategorie Private Bauwerke ist zudem mit einem Preisgeld von 10.000 Euro für die Bauherren dotiert.
„Nahezu alle Bereiche der Denkmalpflege – von der Bestandsaufnahme über die Standsicherheit bis zu bauphysikalischen Betrachtungen – betreffen originäre Aufgabenfelder der im Bauwesen tätigen Ingenieure. Deswegen liegt bei der Prämierung ein besonderes Augenmerk auf den Leistungen der beteiligten Ingenieure“, erklärt Prof. Dr. Norbert Gebbeken, Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau.
Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 4. Mai 2018. Die eingereichten Bauwerke müssen in der Bayerischen Denkmalliste eingetragen sein oder die Voraussetzungen dazu erfüllen. Die Instandsetzungsarbeiten dürfen nicht vor dem 1. Januar 2011 begonnen haben und müssen spätestens am 30. April 2018 abgeschlossen sein. Die Gewinner des Bayerischen Denkmalpflegepreises werden im September 2018 in einem Festakt gekürt. „Der Bayerische Denkmalpflegepreis 2018 würdigt auch die besondere Leistung der Ingenieure, das Denkmal authentisch zu erhalten. Sie setzen ihre Fachkenntnis ein, um die baulichen Zeugnisse unserer Heimat zu bewahren“, betont Prof. Dipl.-Ing. Architekt Mathias Pfeil, Generalkonservator des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege.

Beim Erhalt von Baudenkmälern gilt es, denkmalpflegerische, bauliche und wirtschaftliche Interessen zu einem tragfähigen Konzept zu vereinen, das die Nutzung und damit den Erhalt vieler Bauwerke erst möglich macht. Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau und das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege sind der Überzeugung, dass dies nur durch ein offenes und konstruktives Miteinander von Bauherr, Denkmalpfleger, Ingenieur, Architekt, Restaurator und ausführenden Handwerkern gelingen kann.

Mehr Informationen unter: www.bayerischer-denkmalpflegepreis.de

zurück zum Anfang

 
Mikrozensus 2018

Interviewer bitten um Auskunft

Auch im Jahr 2018 wird in Bayern wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine amtliche Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung, durchgeführt. Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamts für Statistik werden dabei im Laufe des Jahres rund 60 000 Haushalte in Bayern von besonders geschulten und zuverlässigen Interviewerinnen und Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie in diesem Jahr auch zu ihrer Wohnsituation befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz Auskunftspflicht.

Mehr Informationen unter: www.statistik.bayern.de


 AKTUELLE VERANSTALTUNGEN IN DER GEMEINDE ...

 

Neues von Gemeinwesenarbeit & Seniorenhilfe
Mittagstisch und Kaffeetrinken

Für Mittwoch, den 7. März um 14.30 Uhr darf ich Sie wieder herzlich zu unserem Kaffeetrinken in das Bürgergewölbe einladen. Merken Sie sich diesen Termin vor! Denn …
… an diesem Nachmittag haben wir eine Infoveranstaltung vorgesehen und zwar über den „Hausnotruf – Hilfe Zuhause und Unterwegs“ und über die „Mobile Notrufuhr – Ein mobiler Notruf kann Leben retten – überlassen Sie Ihre Sicherheit nicht dem Zufall!“ Das BRK Miesbach – Frau Annemarie Weber – wird uns ausführlich die mobilen Funksender erklären und Ihre Fragen zur vollsten Zufriedenheit sicherlich beantworten können. Auch wenn Sie grundsätzlich nicht an unseren Nachmittagen teilnehmen, freuen wir uns über alle interessierten Menschen.

Weiterhin haben wir 14 Tage später am Mittwoch, den 21. März um 12.00 Uhr unseren Mittagstisch.
Auch hierzu freuen wir uns immer über neue Gäste. Annette Leitner und ihr Koch Michi werden uns ein leckeres Essen zubereiten. Ihr Wunsch beim letzten Mal wird berücksichtigt – für € 7,50 pro Person. Und auch ein Getränk wird wieder mit im Preis enthalten sein.
Bitte melden Sie sich auf jeden Fall bis Montag, den 19. März unter der bekannten Telefonnummer im Rathaus an: 08020/1887-25 (AB wird abgehört). Vielen Dank.
Wenn Sie einen Fahrdienst oder Begleitung benötigen, diesen organisieren wir gerne für Sie. Rufen Sie unter der o. g. Telefonnummer an.

zurück zum Anfang

 

Katholischer Deutscher Frauenbund Weyarn-Neukirchen
Nähkurs

Der Frauenbund kann in diesem Jahr dank Barbara Stutzmann wieder einen Nähkurs anbieten. Sie ist gelernte Schneiderin und steht sowohl Nähanfängerinnen als auch schon geübten Näherinnen mit Rat und Tat zur Seite. Schnitt, Stoff und Nähmaschine bringt jeder mit und dann geht’s ans Werk.
An 4 Abenden, 20.02., 27.02., 6.03. und 13.03. kann, was immer auch genäht werden soll, fertiggestellt werden.
Der Kurs beginnt jeweils um 19.30 Uhr und findet im Bürgergewölbe (neben Klostercafe) in Weyarn statt.
Anmeldungen bei A. Bratfisch 08020/1351.

zurück zum Anfang

 

Die Weyarner Kindertageseinrichtungen laden herzlich ein zum
Tag der offenen Tür und Anmeldetag für das Kindergartenjahr 2018/2019

Freitag, 23. Februar 2018, 13.30 – 16.30 Uhr

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder!

zurück zum Anfang

 

WeyHalla Open Stage – „The stage is yours!“

Die offene Bühne der WeyHalla bietet Künstlern ein Forum in welchem sie sich und ihr Programm einem wohlwollenden Publikum und gleichgesinnten Mitstreitern präsentieren können. Wir wenden uns in erster Linie an Musiker, Poeten oder Kabarettisten, einzeln oder in kleinen Formationen.
Ablauf: eine Abendveranstaltung mit Slots zu je 15 Minuten
Wann: Erster Termin ist am 23.02.2018 um 20.30 Uhr
Wenn Du interessiert bist, schicke uns bitte eine Nachricht an weyhalla.openstage@mukk-ev.de mit einer kurzen Beschreibung von Dir und der geplanten Darbietung.
Danach bekommst Du ein E-Mail mit weiteren Details zum Ablauf.

zurück zum Anfang

 

Pfarrgemeinderat Weyarn
Pfarrgemeinderatswahlen am 25. Februar 2018
Ich bin Christ und MACH WAS DRAUS …

Liebe Pfarrangehörige, liebe Interessierte,
in diesem Jahr stehen wieder die Pfarrgemeinderatswahlen an, nähere Informationen entnehmen Sie bitte nachstehend.
Wann: Sonntag, 25. Februar 2018
Ort: Stiftskirche Weyarn – Kreuzgang
Uhrzeit: 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Wahlberechtigt ist jeder Katholik mit vollendetem 14. Lebensjahr und der Pfarrgemeinde Weyarn zugehörig. Außer es wird/wurde ein Antrag auf Ausübung des aktiven Wahlrechts in einer anderen Pfarrgemeinde gestellt. (Formulare im Pfarrbüro Weyarn Frau Glockner.: Tel. 08020/906-290 erhältlich).
Es besteht zudem die Möglichkeit der Briefwahl! Hier bitte ebenso die Unterlagen über das Pfarrbüro anfordern, Danke. Die Briefwähler können ihre Stimmzettel entweder im Pfarrbüro oder am Wahltag im Wahlbüro/Urne (Kreuzgang) abgeben. Wir bitten Sie freundlich, Ihr Wahlrecht wahrzunehmen, schenken Sie den Kandidaten Ihr Vertrauen und unterstützen Sie sie mit dem Gang zur Urne in ihrem ehrenamtlichen Einsatz zum Wohl der Pfarrgemeinde.Dafür im Voraus schon ein herzliches Vergelt’s Gott!
Sabine Strauß, Vorsitzende Wahlausschuss

zurück zum Anfang

 

Weyarner Gemeinschaftsgarten

Sollten Sie Interesse haben, bei uns mitzugarteln:

Das AK Gemeinschaftliches Garteln Team

zurück zum Anfang

 

Frauen aller Konfessionen laden ein zum Weltgebetstag
„Gottes Schöpfung ist sehr gut“

Ökumenischer Gottesdienst aus Surinam
Die Frauen aus Surinam laden uns ein, für die wunderbare Schöpfung Gottes zu danken und zu beten und uns gemeinsam für ihren Schutz einzusetzen. Die Liturgie dafür wurde von christlichen Frauen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Konfessionen aus allen Regionen des südamerikanischen Staates verfasst.
Am Freitag, 2. März 2018 um 19.00 Uhr im Kloster in Weyarn.
Nach dem Gottesdienst gibt es wieder landestypische Speisen und Artikel aus dem Eine-Welt-Laden, Holzkirchen.
Wer gerne bei der Vorbereitung des Weltgebetstagsgottesdienstes mitmachen möchte, melde sich bitte bei Sabine Strauß, Tel. 08020/9474 oder Betty Mehrer, Tel. 08020/295.
Das ökumenische Vorbereitungsteam

zurück zum Anfang

 

Neues vom Gartenbauverein
Schnittkurs für Obstbäume
Als unser erster Termin im Jahr steht der Schnittkurs für Obstbäume am Samstag, den 3. März 2018 in Holzolling an. Dauer 10 Uhr bis 16 Uhr. Anmeldung bei Sepp Killy 08020/1040

Einladung zur Frühjahrsversammlung
Bereits am 22. März 2018 findet unsere Frühjahrsversammlung im Gasthaus Neukirchen ab 19.30 Uhr statt. Nicht fehlen darf wieder der Pflanzlmarkt mit der Möglichkeit, sich für die neue Saison einzudecken.
Dieses Jahr erzählt uns ein Referent interessante Dinge zum Thema „Wetterzeichen erkennen und deuten“. Und wie alle vier Jahre stehen auch wieder Neuwahlen an. Da sich der Kreisverband großzügig zeigt erhält jedes anwesende Mitglied am Ende der Veranstaltung eine Zugabe. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.

Näheres unter www.gartenbauverein-holzolling.de

zurück zum Anfang

 

Gebirgsschützenkompanie Gotzinger Trommel e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung

am Freitag 9. März 2018 um 20.00 Uhr im Gasthaus Rank in Reichersdorf
Tagesordnung

Alle aktiven und passiven Mitglieder, Ehrenmitglieder und Marketenderinnen sind herzlich eingeladen.
Die Hauptmannschaft freut sich darauf, zahlreiche Mitglieder in der Versammlung begrüßen zu können.

zurück zum Anfang

 

Kulturkreis Irschenberg
Bergbauernmuseum Hausham

Der Kulturkreis Irschenberg lädt ein zu einer etwa zweistündigen Führung durch das Bergbaumuseum Hausham am Freitag, 09. März 2018, 14 Uhr
Treffpunkt 13:50 Uhr am Rathaus
Kosten für Führung 2 €/Person
Anmeldung bis spätestens Mittwoch 07. März 2018 unter Tel. 08062 2679 oder 08025 2321

zurück zum Anfang

 

VORANKÜNDIGUNG
11. Weyarner Kleinkunsttage 2018

Weyarner Kleinkunsttage

Jetzt sind wir mittlerweile tatsächlich bei den 11. Weyarner Kleinkunsttagen angelangt – und neben vielen Dingen, die sich bewährt haben und gleich bleiben, stellen sich doch jedes Jahr neue Fragen. Gleich bleibt der Rahmen: vier Tage bunte Kleinkunst zwischen Kabarett, Comedy, Musik, Lesung, Frühschoppen und Kinderprogramm in der WeyHalla sowohl mit renommierten als auch hierzulande unbekannten Künstlern. Frei nach dem Motto „Erlaubt ist, was uns gefällt. Kulturelle Horizonterweiterung ist gesund.“

Erfreulicherweise gibt es einen ordentlichen Teil Stammpublikum, die sich auf das Wagnis einlassen, sich bis dato ihnen unbekannte Künstler anzuschauen, weil sie unserer Auswahl gerne folgen und halt mal probieren. Mit der KulturPurDauerkarte wird das durchaus an drei oder gleich allen vier Abenden praktiziert – damit ist zur kulturellen Allgemeinbildung und vor allem dem eigenen Vergnügen schon einiges passiert und man spart sich die lästige Fahrerei in die Großstadt. Die eingangs erwähnte Frage, die wir uns in diesem Jahr stellen: was tun, wenn die erste Veranstaltung (Stand bei Redaktionsschluss) zwei Monate vorher schon ausverkauft ist, bevor wir überhaupt Plakate kleben konnten? Der MuKK freut sich natürlich über das rege Interesse von überall her, gleichzeitig ist es natürlich schade für viele, die auch noch gerne den Kabarettisten Martin Frank gesehen hätten. Ein grösserer Raum, in den etliche Zuhörer mehr reinpassen würden, das wär’s manchmal, ist aber nicht so einfach.
Übrigens lohnt es sich manchmal, spontan noch an der Abendkasse vorbeizuschauen, meist werden doch ein paar wenige Karten wegen Krankheit zurückgegeben.
Garantie auf Einlass gibt’s keine, aber der Weg ist ja nun auch nicht so weit …
Neu ist in diesem Jahr, dass wir in Zusammenarbeit mit der Grundschule Weyarn das Kinderprogramm gleich auf den Vormittag verlegt haben. Unserem Anspruch, ein Programm für jedes Alter auf die Beine zu stellen, ist damit auf jeden Fall gedient. Und für Jugendliche sei übrigens der Freitagabend mit den Doubledrums empfohlen.
Konsequent nachhaltig sind wir auch beim Essen: beim Frühschoppen gibt’s Bio-Weisswürste. Und das sonstige Essen, das die Kulinariker wie jedes Jahr zaubern, ist regional, saisonal und vegetarisch und vor allem wohlschmeckend, jeden Abend ab 19 Uhr.

Wir freuen uns auf Euch und wünschen vier wunderbare Tage!

zurück zum Anfang

 

AK-Dorfleben
Schafkopfen für Anfäger(innen) und Fortgeschrittene

Zur nächsten Schafkopfrunde laden wir herzlich ein am 11.03. ab 17.00 Uhr.
Anfänger sind herzlich willkommen, wir beginnen immer mit einer Grundeinweisung und können dann nach Lust und Können in Tischen gemeinsam spielen.
Eine Anmeldung ist nicht nötig, kommen Sie einfach vorbei.

zurück zum Anfang

 

AK Altersplanung
Helferinnen und Helfer für Befragung und Besuche bei den über 80-jährigen Gemeindebürgern gesucht

Der AK-Altersplanung hat sich überlegt, in den nächsten Monaten die über 80 Jahre alten Gemeindebürger zu besuchen und mit einem Fragebogen zu befragen. Wir wollen dabei herausfinden, was für diese Altersgruppe in der Gemeinde geplant und organisiert werden muss. Ist ein kleines Pflegeheim nötig, damit man die Gemeinde im Ernstfall nicht verlassen muss? Ist die Wohn- und Versorgungssituation ausreichend, damit die Menschen gut hier alt werden können? Das sind einige der Fragestellungen, die die Verantwortlichen in der Gemeinde entscheiden müssen. Dazu braucht es aber gute Datengrundlagen.
Wir suchen deshalb Helferinnen und Helfer, die bei dieser Besuchsaktion für die begrenzte Zeit von ein paar Monaten mitmachen würden. Jeder kann sich die Zeit selber einteilen und auch die Anzahl der Besuche. Mancher hat mehr Zeit, mancher weniger, aber jeder ist eine Hilfe.

Ein erstes unverbindliches Treffen findet am Mittwoch, 14. März, 19.00 Uhr im Bürgergewölbe in Weyarn statt. Kommen Sie einfach vorbei und informieren sich, ob Sie bei der Besuchsaktion mitmachen möchten.
Nähere Infos bei Betty Mehrer, AK-Altersplanung (Tel. 08020/295)

zurück zum Anfang

 

AK Altersplanung
Ausflug zum Orgel- und Kulturmuseum nach Valley mit Konzert

Der Ausflug im März am 15.03.2018 führt uns nach Valley ins Orgelmuseum von Sixtus Lampl.
Er wird uns dort in der Zollinger Halle des Alten Schlosses seine wunderschönen Orgeln zeigen und auch ein kleines „Konzert“ erleben lassen.
Anschließend gibt es dort auch Kaffee und Kuchen. Für Eintritt und Musik sammeln wir 6,– € pro Person ein.
Abfahrt ist in Weyarn am Rathaus um 13.00 Uhr.
Anmeldung bitte bei Betty Mehrer, Seniorenbeauftragte (Tel. 08020/295 Anrufbeantworter wird abgehört)

zurück zum Anfang

 

SG Holzolling
Einladung zum 12. GEMEINDESCHIEßEN FÜR JEDERMANN

im Vereinsheim der Schützengesellschaft Holzolling
mit Luftgewehr, Luftpistole und Schießkinobewerb (unter 12 Jahren mit dem Lichtgewehr)
für alle Einwohner, Vereine, Firmen, Interessensgruppen und Gäste der Gemeinde Weyarn

Schießtage:

Preisverteilung: Samstag, 24. März 2018 um 19.00 Uhr im Schützenheim Holzolling mit Ochsenfleischessen
Es lädt herzlich ein: Die Schützengesellschaft Holzolling
Alle weiteren Infos auf Anfrage und im Internet unter www.sg-holzolling.de

zurück zum Anfang

 

Kinderflohmarkt für Spielzeug

am 17. März 2018 , 14 - 16 Uhr in der WeyHalla in Weyarn
Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt! Auch zum Mitnehmen!
Anmeldung: ab 10.03.2018 unter Tel. 08020 - 905832, Standgebühr beträgt 10 Euro; Aufbau ab 13 Uhr
Der Elternbeirat freut sich auf Ihren Besuch!
Der Erlös des Flohmarktes kommt dem Katholischen Kindergarten Weyarn zugute!

zurück zum Anfang

 

Freiwillige Feuerwehr Sonderdilching
Jahreshauptversammlung

Die Freiwillige Feuerwehr Sonderdilching lädt ein zur 129. Jahreshauptversammlung am Samstag, den 17.03.2018, 20 Uhr, im Gasthaus Lindl.

zurück zum Anfang

 

SC Seeham
Kartenrennen

im Sportheim in Großseeham
Einsatz: 6,- Euro/ 2 Tischpreise
Viel Spaß beim Karteln wünscht der SC Seeham!

zurück zum Anfang

 

Reparatur Café

Das Reparaturcafé findet in bewährter Form im Bürgergewölbe statt, Eingang neben dem Klostercafe. Neues Leben für kaputte Geräte.
Wir helfen bei: Reparieren von Kleinelektro, Unterhaltungselektronik, Notebooks und Nähen und Flicken von Kleidung. Achtung! Keine „Nassgeräte“ wie Dampfbügelstationen oder Kaffeevollautomaten! Wegen Stromschlaggefahr.
Kein Batteriewechsel bei Armbanduhren. Dampfbügeleisen oder Wasserkocher können repariert werden.

Nächster Termin: Sonntag,18.03.2018 von 10 bis 13 Uhr
Folgetermine: 6.05., 22.07., 23.09., 11.11.2018
Sonderaktion: Frühjahrskur für Fahrräder! Messer schleifen! (keine Scheren oder Wellenschliffmesser)

zurück zum Anfang

 

Karolas geschmeidiger Flohmarkt

am Sonntag, den 18.03.2018 an der WeyHalla, ab 08.00 Uhr.
Aufbau ab 7.00 Uhr, Standgebühr 11,00 € inkl. 3,00 € Verzehrbon
Infos: 08020/908114 (Ertl Girgl, Wirt) oder 08631/6069011 (Karola)
Bitte Innerorts nicht dem Navi, sondern der Flohmarkt-Beschriftung folgen. Keine Platzreservierung!

zurück zum Anfang

 

AK Ortsgestaltung und Verkehr
Dorfentwicklung – aktuelle Themen und Konzepte

Beim Zukunftsfest am 9. Juni soll ein Infostand Ziele, Themen und Möglichkeiten der Darstellung veranschaulichen.
Welche Aufgaben AK-Mitglieder im Rahmen des Projekts wahrnehmen können, wird auf den nächsten Sitzungen des AK besprochen.
Gäste und Interessenten an der Mitarbeit sind natürlich willkommen.
Termin: Mittwoch, 21.03. im Bürgergewölbe; Beginn um 19.30 Uhr

zurück zum Anfang

 

Bekanntmachungen der Jagdgenossenschaft Weyarn-Nord
Einladung zur nichtöffentlichen Versammlung der Jagdgenossen

am Mittwoch den 21.03.18 um 20.00 Uhr im Gasthaus Abfalter in Stürzlham.

Tagesordung:
1. Bericht des Jagdvorstehers
2. Niederschrift über die Versammlung vom 10.01.18
3. Öffnung der Angebote und Bekanntgabe der Pachtbewerber
4. Abstimmung über die Vergabe
5. Wünsche und Anträge
Im Vertretungsfalle ist eine schriftliche Vollmachtserklärung vorzulegen. Jeder Jagdgenosse kann nur eine Vollmacht übernehmen. Die hierzu notwendigen Formulare sind beim Jagdvorsteher erhältlich.
Andreas Fuchs (Jagdvorsteher)

zurück zum Anfang

 

AK Dorfleben
Ramadama
am Samstag 24. März 2018, 9.30 Uhr

In den letzten Jahren ist das gemeinsame Aufräumen schon Tradition geworden und viele Gemeindebürgerinnen und -bürger fühlen sich für das Aussehen der Wiesen- und Straßenränder mit verantwortlich. Große, Kleine, Alte, Junge, Menschen, die erst kurz in der Gemeinde wohnen und solche, die schon lange hier wohnen.
Die Gemeinde ist groß und je mehr Helfer da sind, desto schneller geht es und desto mehr Spaß macht die gelebte Gemeinschaft. Besonders schön wäre es, wenn auch wieder viele Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern, Großeltern oder Freunden mit dabei wären. Wir werden heuer wieder die originellsten Funde prämieren.

Treffpunkt um 9.30 Uhr ist
• für die Weyarner Sammler am Rathaus in Weyarn.
• für die Seehamer Sammler am ehem. Kramerladen Höß
• für die Sammler aus dem Goldenen Tal in Holzolling am neuen Feuerwehrhaus

An den jeweiligen Treffpunkten werden die Strecken eingeteilt, Müllsäcke ausgegeben und Sammlergruppen gebildet. Bitte bringt feste Handschuhe mit und evtl. eine gelbe Warnweste für diejenigen, die direkt am Straßenrand gehen.
Nach getaner Arbeit lädt die Gemeinde (spätestens 11.30 Uhr) dann alle wieder zu einer gemeinsamen Brotzeit vor das Rathaus in Weyarn ein.

zurück zum Anfang

 

SC Seeham
IYENGAR® Yoga startet ins Frühjahr

mit Udo Hinterseer (zertifizierter Iyengar® Yoga Lehrer seit 2010)
Wann: Montag, 23. April 2018, 18 Uhr (10 x/ je 90 Min.) sowie Montag, 23. April 2018, 20 Uhr (10 x/ je 90 Min.)
Wo: Mehrzweckraum WeyHalla, Weyarn  In den Ferien finden keine Kurse statt. 
Anmeldung: udo.hinterseer@gmail.com oder 0151/68010516
Kurskosten: 80,- € (Mitglieder SC Seeham 65,- €) – bei erster Stunde in bar zu entrichten

zurück zum Anfang

 

Lindlverein
Schafkopfrennen

Wie jedes Jahr zu Ostern veranstaltet der Lindlverein Standkirchen-Fentbach sein traditionelles Schafkopfrennen beim Lindlwirt in Fentbach.
Gspuid werd wie jedes Jahr Schafkopf, Watten, Bieten oder Grasobern um die zwei Tischpreise. Der Einsatz pro Person beträgt 6,00 €.
Gespielt wird

Auf zahlreiche Beteiligung freuen sich der Lindlverein und Wirt Schanuk mit seinem Team.

zurück zum Anfang

 

SCHULANMELDUNG ZUM SCHULJAHR 2018/19

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
im kommenden Schuljahr 2018/19 können folgende Kinder eingeschult werden:

  1. Kinder, welche spätestens am 30.09.2018 sechs Jahre alt werden (reguläre Einschulung)
  2. Kinder, die zwischen 1.10.2018 und 31.12.2018 sechs Jahre alt werden, werden auf Antrag schulpflichtig.Einen Antrag stellen Sie, indem Sie den übersandten Fragebogen an die Schule zurück schicken. Bitte halten Sie hierzu Rücksprache mit dem Kindergarten!
  3. Kinder, die nach dem 31.12.2018 sechs Jahre alt werden (auf Antrag schulpflichtig mit Gutachten). Diese Gruppe muss ihre Schulfähigkeit über ein schulpsychologisches Gutachten nachweisen.

Die Schuleinschreibung für das Schuljahr 2018/19 findet am Donnerstag, den 12. April 2018, von 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr in der Grundschule Weyarn statt.

Sollten Erziehungsberechtigte zum Anmeldetermin unaufschiebbar verhindert sein, wird gebeten, mit der Schule unter der Tel. (08020) 908700 Kontakt aufzunehmen.
Genauere Informationen zur Schulanmeldung erhalten Sie mit der Einladung zur Schulanmeldung. Diese ergeht schriftlich an die Eltern aller zukünftigen Schulanfänger.
gez. Anke Molthan, Rektorin

zurück zum Anfang

 

AK Gemeindepartnerschaft
Reise nach Terre del Reno

Der AK Gemeindepartnerschaft organisiert wieder eine Busreise vom 10. bis 13. Mai 2018 in die Emilia Romagna.
Das ausführliche Programm ist im März-Gmoablattl zu finden.
Reisekosten betragen im Doppelzimmer 290,- €, Einzelzimmer 320,- €
Die Reisekosten beinhalten Busfahrt (4 Tage, ca. 1250 km), 3 x Übernachtung mit Frühstück, Eintritt und Führung Ferrari Museum, Mittagessen mit Getränken in Maranello, Abendessen mit Getränken bei Pro Loco in San Carlo, Führung in Ferrara, gemeinsames Abendessen mit Getränken im Centro Sociale in Mirabello, Eintritt und Führung Schloss Runkelstein, Parkgebühren in italienischen Städten.

Wir glauben, zusammen mit unseren italienischen Freunden, wieder eine interessante Reise zusammengestellt zu haben und hoffen den Bus mit 51 Sitzen voll zu bekommen.
Falls Sie also interessiert sind, dann melden Sie sich bitte bei Evi Andre in der Gemeinde an! Bei der Anmeldung ist eine Reiseanzahlung von 100,- €/Person zu leisten.
Der AK Gemeindepartnerschaft Terre del Reno/Weyarn freut sich auf ihre Anmeldungen!

zurück zum Anfang

     

WeyHALLA
TERMINE - TERMINE - TERMINE...

Reservierung unter 08020/904622, oder  girgl@weyhalla.de
Bitte 1/2 Std vor Konzertbeginn da sein, danach keine Platzgarantie

Terminänderungen oder weitere Infos zu den Veranstaltungen erfahren Sie aktuell unter www.weyhalla.de.

WEYHALLA Musikcafe Weyarn - Live-Musik, Kabarett, Musical, Kegelbahn
Öffnungszeiten:
Mi, Do und So: 19.00 - 01.00 Uhr;  Fr. und Sa. 19.00 - 03.00 Uhr
Girgl Ertl, Mangfallweg 24, 83629 Weyarn, Tel: 08020 / 904622,
www.weyhalla.de

zurück zum Anfang

 

    
HISTORISCHES TRADITIONSWIRTSHAUSMUSIK-, KABARETT- UND THEATERBÜHNE

GOTZINGER TROMMEL

Bei allen Veranstaltungen bitten wir um vorherige tel. oder schriftl. Reservierung!
83629 Gotzing, Telefon: 08020/1728, Telefax: 08020/904783, E-Mail: wirt@gotzinger-trommel.de, www.gotzinger-trommel.de

zurück zum Anfang

 

Termine aus den Nachbargemeinden

Miesbach - Waitzinger Keller

zurück zum Anfang

  REGELMÄSSIGE TERMINE IN DER GEMEINDE ...

 

Reparaturcafé

Das Reparaturcafé findet wieder im Jahr 2018 statt!
Hier die Termine: 18.03., 6.05., 22.07., 23.09., 11.11.2018
In welchen Räumen das Reparaturcafé stattfindet, wird im Gmoablatt’l bekanntgegeben.
Das RepCaf-Team

zurück zum Anfang

 

Frauenstammtisch im Goldenen Tal

Jeden 1. Mittwoch im Monat um 20.00 Uhr treffen sich Goldene Talerinnen um gemütlich zu ratschen, Erfahrungen auszutauschen und neu Zugezogene kennenzulernen.

Wir freuen uns auf viele neue Gesichter! Keine Scheu, je größer die Runde, desto lustiger!

zurück zum Anfang

 

TSV Weyarn Eltern-Kind-Turnen ab 1 Jahr

Immer dienstags von 10.00 –11.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Weyarn
Ansprechpartner: Andrea Butzenberger 0160/7242600

zurück zum Anfang

 

Meditation im Domicilium

Jeden Morgen von 6.30 bis 7.00 Uhr und an jedem Mittwochabend gibt es im Meditationsraum der Hospiz-Gemeinschaft die Möglichkeit der Meditation für alle, die gemeinsam mit anderen in der Stille sitzen möchten.

zurück zum Anfang

 

Eltern-Kind-Spielkreis
Wuzalhaufen
Liebe Eltern, wir laden Euch und Eure Kleinen von 0–3 Jahren ein zum Wuzalhaufen. Immer mittwochs von 9.00 bis 10.30 Uhr im Spielkreis. Es wird gesungen, gespielt, gebastelt und geratscht.
Nähere Auskünfte unter 08020/7158 oder schaut einfach mal vorbei. Wir freuen uns auf Euch!

Kath. Kindergarten Weyarn
Spielgruppe für Kinder ab einem Jahr
Regelmäßig montags von 14.30 Uhr – 16 Uhr. Anmeldung ist nicht erforderlich. Ab der zweiten Teilnahme 5 Euro Beitrag. Bitte für Eltern und Kinder Hausschuhe und eine Brotzeit mitbringen.

zurück zum Anfang

 

Offener Stammtisch in der Klosterbrauerei

Jeden dritten Mittwoch im Monat findet ein offener Stammtisch im Klostercafé Weyarn statt.
Herzlich eingeladen sind Alteingesessene, neu Zugezogene, Nachbarn und alle, die sich austauschen und kennenlernen möchten.
Das Klostercafé hat dazu seine Öffnungszeiten von 18 bis 22 Uhr verlängert.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen regen Austausch.
Beste Grüße Barbara Lukossek, Elisabeth Liebender, Heinz Hofbauer

zurück zum Anfang

 

  WAS SONST NOCH WICHTIG SEIN KANN...  /  AKTUELLE INFORMATIONEN  

    

Logo der VIVO
VIVO informiert

Müllabfuhrtermine

Zur Info:
Die nächste Häckselaktion in Weyarn findet am Montag, den 16.04. und am Dienstag, den 17.04.2018 statt.
Anmeldeschluss bei der Gemeinde ist der 10.04.2018.

zurück zum Anfang


Kompostieranlage Hausham öffnet Mitte März

Falls die Witterung es zulässt, ist die Kompostieranlage in Hausham am Brenten ab Montag, 19. März 2018 wieder geöffnet. Betriebszeiten sind von Montag bis Freitag, 8.00 bis 16.30 Uhr.
An der Kompostieranlage gibt es Qualitätskompost des Landkreises als lose Ware zu kaufen. Er ist ein preiswertes organisches Düngemittel für den Hausgarten. Seit mehr als 20 Jahren trägt der Kompost des VIVO Kommunalunternehmens aus der Anlage Hausham das RAL-Gütezeichen Kompost. Es wird nur für Komposte vergeben, die die strengen Kriterien der Gemeinschaft erfüllen. Mehrmals jährlich werden hierzu Kompostproben von geprüften Laboren auf physiologische, chemische und biologische Parameter sowie auf Schadstoffgehalte und Fremdstoffe geprüft. Für den Verbraucher bedeutet dies: Die geprüften Komposte sorgen für eine harmonische Nährstoffversorgung der Pflanzen, aktivieren das Bodenleben, sind Grundlage für die Humusbildung und bei regelmäßiger Anwendung ein Garant für die Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit.

Entsorgungsmöglichkeiten an der Kompostieranlage

Privathaushalte können bis zu 1 m³ Grüngut je Woche kostenlos entsorgen. Dies bietet sich vor allem für Haushamer und Schlierseer Bürger an, da in beiden Gemeinden kein Grüngutcontainer am Wertstoffhof steht. Die Abgabe von größeren Mengen und Wurzelstöcken ist gebührenpflichtig. Darüber hinaus stehen im Einfahrtsbereich folgende gebührenpflichtige Entsorgungsangebote zur Verfügung: Sperrmüll, asbesthaltige Abfälle, Mineralfaserabfälle, Altholz, Altreifen und Flachglas. Für alle Abfälle außer Altholz (A1 bis A3) und Grüngut ist die Annahme auf 5 m³ begrenzt.

Containerstandplätze

Öffnungszeiten des Wertstoffhof Wattersdorf

Wattersdorf, Filzenweg - Tel. 0171/4455981

Öffnungszeiten - Wertstoffzentrum Warngau

zurück zum Anfang

 

Blutspendeaktionen in der Region Miesbach

Der Bedarf an Spenderblut ist in unserem modernen Gesundheitssystem hoch und wird voraussichtlich auch in Zukunft noch weiter ansteigen. Durch die Fortschritte in der Medizin haben wir heutzutage die Möglichkeit, Krankheiten und Verletzungen zu behandeln, die noch vor wenigen Jahren als aussichtslos galten. Oft ist hierbei der Einsatz von Blut unausweichlich. Gleichzeitig sind neue Therapien und Behandlungsmethoden entstanden, die ebenfalls die Anwendung von Spenderblut voraussetzen. Nach wie vor gibt es jedoch für Spenderblut keinen synthetischen Ersatz und die klassische Blutspende ist daher nicht zu ersetzen. Um genügend Blutprodukte für die Verwendung bei Unfällen, Operationen oder schweren Krankheiten zur Verfügung zu haben, sind wir aus diesem Grund täglich aufs Neue auf Ihre freiwillige und uneigennützige Blutspende angewiesen.
Blutkonserven werden am häufigsten für die Behandlung von Krebspatienten und in der inneren Medizin eingesetzt. Damit werden entweder Blutverluste ausgeglichen oder es wird Blut ersetzt, wenn der Körper aufgrund von Blutbildungsstörungen nicht mehr in der Lage ist, selbst die nötigen Blutkörperchen zu bilden. Neben der inneren Medizin werden Blutprodukte auch für die Behandlung von Unfallopfern und Verletzungen eingesetzt. Auf diesem Weg können Patienten mit schweren Blutungen stabilisiert und gerettet werden. Je nach Schweregrad der Verletzungen werden für Unfallopfer oftmals große Mengen an Spenderblut benötigt. In Extremfällen kann dies bedeuten, dass im Operationssaal innerhalb der ersten Stunden nach dem Unfall Blutkonserven von dutzenden Blutspendern für eine Patientin oder einen Patienten zum Einsatz kommen.

Spenderblut wird für alle Bevölkerungsschichten und für alle Altersstufen gebraucht.
Ganz gleich, ob für akute Verletzungen oder für Erkrankungen, Blut ist ein wertvolles Gut, das jeder von uns benötigen kann.

» mehr Informationen auf www.blutspendedienst-muenchen.de

Allgemeine Voraussetzungen zum Blutspenden:

» Aktuelle Termine des Blutspendedienst München in der Region Miesbach

zurück zum Anfang

 

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“
Seit 2013 gibt es ein bundesweites Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“, das all denjenigen die Kontaktaufnahme erleichtern soll, die den Weg zu einer Einrichtung vor Ort zunächst scheuen oder sie aus unterschiedlichen Gründen nicht aufsuchen können.
Das Hilfetelefon ist das erste Beratungsangebot in Deutschland, das barrierefrei, kostenlos und vertraulich rund um die Uhr erreichbar ist – genau dann, wenn die Betroffenen den Mut gefasst haben, sich jemandem anzuvertrauen.
Die mehr als 60 Fachberaterinnen geben unter der Rufnummer 08000 116 016
sowie über Chat und E-Mail auf der Webseite www.hilfetelefon.de Auskunft zu allen Formen von Gewalt.
Sie unterstützen jedoch nicht nur gewaltbetroffene Frauen, sondern beraten auch Familienmitglieder, Freunde und Fachkräfte. Jederzeit können Dolmetscherinnen für 15 Sprachen zugeschaltet werden. Auch hörbeeinträchtigte Menschen können die Beratung mithilfe von Gebärdendolmetschern nutzen. Das Angebot ist beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben angesiedelt. Das Hilfetelefon bietet eine 24h-Beratung und hilft betroffenen Frauen dabei, nach der Erstberatung die richtigen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in ihrer Kommune zu finden.

zurück zum Anfang

 

Wohnortnahe Hilfe in seelischer Not

Krisendienst Psychiatrie
Tel. 0180 / 655 3000

täglich von 9 bis 24 Uhr
an 365 Tagen im Jahr!

In seelischen Krisen und psychiatrischen Notlagen können sich die Bürgerinnen und Bürger ab sofort an den Krisendienst Psychiatrie wenden. Er berät alle Menschen ab dem 16. Lebensjahr, die selbst von einer Krise betroffen sind, sowie deren Angehörige und weitere Personen aus dem sozialen Umfeld. Bei Bedarf können innerhalb einer Stunde Krisenhelfer vor Ort sein, um akut belasteten Menschen beizustehen.
Der Krisendienst Psychiatrie hat auch für Ärzte, Einrichtungen und Fachstellen, die mit Menschen in psychischen Krisen zu tun haben, ein offenes Ohr. Die fachkundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krisendienstes hören zu, fragen nach und klären mit den Anrufern gemeinsam die Situation. Sie vermitteln den Betroffenen wohnortnahe, passende Hilfeangebote wie persönliche Beratung, ambulante Krisenhilfe oder – bei Bedarf – ambulante fachärztliche oder stationäre Behandlung. Ist eine Klärung und Beratung vor Ort nötig, stehen mobile Einsatzteams für Hausbesuche zwischen 9 und 21 Uhr (werktags) sowie 13 und 21 Uhr (an Wochenenden und Feiertagen) bereit.

Der Krisendienst Psychiatrie wird vom Bezirk Oberbayern finanziert und in enger Zusammenarbeit mit den regionalen Sozialpsychiatrischen Diensten organisiert. Die Beratung ist für Sie als Anruferin oder Anrufer kostenfrei; es entstehen lediglich geringfügige Telefonkosten (0,20 €/Anruf Festnetz; Mobilfunk max. 0.60 €/Anruf). Wenn Sie also in einer Krise nicht mehr weiter wissen, rufen Sie an. Je eher, desto besser! Denn mit fachkundiger Begleitung lässt sich fast jede Krise leichter meistern.

Mehr Informationen unter: www.krisendienst-psychiatrie.de

zurück zum Anfang

 

Wo bleibt mein Geld? – EVS-Teilnahme gibt Antwort

Landesamt für Statistik sucht 12.000 private Haushalte in Bayern, die gegen eine Geldprämie an der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018 teilnehmen

Das Bayerische Landesamt für Statistik sucht private Haushalte, die an der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018 teilnehmen wollen. Mitmachen lohnt sich dabei doppelt: Zum einen profitieren die Haushalte von einem aus-führlichen Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben. Zum anderen erhalten sie als Dankeschön für ihre Beteiligung an der EVS eine Geldprämie von mindestens 85 Euro.

Mit welchen Gebrauchsgütern sind die privaten Haushalte ausgestattet? Wofür geben die Haushalte im Alltag wieviel Geld aus? Um unter anderem diese Fragen beantwor-ten zu können, wird in ganz Deutschland alle fünf Jahre die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) erhoben. Ziel der EVS ist es, zuverlässige Informationen über die Lebensverhältnisse der gesamten Bevölkerung für Politik, Wissenschaft und Wirtschaft bereitzustellen. Dies kann nur gelingen, wenn sich Haushalte aus allen Bevölkerungsschichten in ausreichender Zahl beteiligen. Es kommt also auf jeden Einzelnen an. Die Daten werden in der Politik, z.B. für die Berechnung der Regelsät-ze der Sozialhilfe, sowie für den Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung benötigt.

Was ist bei der EVS zu tun? Im Januar 2018 beantworten die Teilnehmer den ersten Fragebogen mit allgemeinen Angaben zum Haushalt und zu seiner Ausstattung mit langlebigen Gebrauchsgütern. Ebenfalls am Jahresanfang erhalten die teilnehmen-den Haushalte einen Fragebogen zum Geld- und Sachvermögen. Danach sind ein Quartal lang die Einnahmen und Ausgaben des Haushalts in einem Haushaltsbuch festzuhalten. Nach Abschluss der Erhebung zahlt das Bayerische Landesamt für Sta-tistik den teilnehmenden Haushalten als Dankeschön eine finanzielle Anerkennung von mindestens 85 Euro.

Wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik ist der Datenschutz umfassend ge-währleistet. Alle Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich von uns be-handelt und völlig anonym nur für statistische Zwecke verwendet.
Wenn Sie mitmachen möchten, gehen Sie am besten direkt auf die Internetseite der EVS 2018: www.statistik.bayern.de oder www.evs2018.de. Hier finden Sie detaillierte Informationen und ein Teilnahmeformular für die EVS 2018 sowie ausgewählte Ergebnisse der EVS 2013.

Direkt online mitmachen können sie hier: https://idev.bayern.de/idev/OnlineAnfrage

Haben Sie darüber hinaus noch Fragen? Rufen Sie uns einfach unter unserer kosten-freien Rufnummer 0800-57 57 001 an. Sie können sich auch per E-Mail (evs2018@statistik.bayern.de) oder schriftlich an das Bayerische Landesamt für Statistik (Sachgebiet 45 – Team EVS, Nürnberger Str. 95, 90762 Fürth) wenden. Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns über Ihre Beteiligung an der EVS 2018.

zurück zum Anfang

 

Feinstaub: Seit 01. Februar gelten strengere Grenzwerte
Worauf Besitzer von Kaminen und Kachelöfen achten müssen

Verbraucher, die ihre Wohnung mit einem Kachelofen oder einem Kamin beheizen, haben seit dem 1. Januar 2018 strengere Auflagen für den Betrieb ihrer Feuerstätte zu beachten. Vor 1985 eingebaute Öfen müssen mit Feinstaubfiltern nachgerüstet oder komplett ausgetauscht werden. Darauf weist die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern hin. Außerdem können Gemeinden und Kommunen je nach Luftqualität Betriebsverbote für Feuerstätten aussprechen.

Verbraucher können auch selbst auf die Feinstaub-Emission Einfluss nehmen. Die Energieberatung rät, nur gut abgelagertes, trockenes Brennholz zu verbrennen und geeignete Anzünder zu verwenden. Besonders wichtig ist: Nur vom Hersteller zugelassene Brennstoffe dürfen verheizt werden. Müll gehört auf keinen Fall in den Kaminofen. Mit Brennholz zu heizen, ist häufig teurer als gedacht. Der Brennstoff ist zwar oft preiswerter als Erdgas oder Heizöl, aber Kamine und Öfen haben oft höhere Wärmeverluste, da sie den Brennstoff schlechter ausnutzen. Neue Feuerstätten verbrennen effizienter als alte Öfen. Wer überlegt, eine Holzfeuerstätte an das zentrale Heizungsnetz anzuschließen, sollte sich umfassend informieren.

Bei allen Fragen zur Energieeffizienz hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern weiter. Im Oberland gibt es Beratungsstützpunkte in folgenden Kommunen: Miesbach, Bad Tölz, Geretsried, Penzberg, Murnau, Garmisch-Partenkirchen, Peiting. In Miesbach findet die Energieberatung jeden 4. Mittwoch im Monat von 08.45 – 13.15 Uhr im Landratsamt Miesbach, Hauptgebäude (Haus B, Raum B 006) statt. Eine Terminvereinbarung ist erforderlich. Telefonische Beratung und Terminvereinbarung sind auch möglich unter 0800 – 809 802 400 (kostenfrei).

Verbraucher können sich auch zu Hause beraten lassen (Kosten zwischen 10 und 40 Euro inklusive Kurzbericht). Beim Basis-Check nimmt der Energieberater den Strom- und Wärmebedarf beim Verbraucher unter die Lupe und zeigt, wo Sparmaßnahmen möglich sind. Der Gebäude-Check beantwortet darüber hinaus wichtige Fragen rund um den baulichen Wärmeschutz und die Heizungsanlage. Bei den Heiz- und Solarwärme-Checks können Verbraucher ihre Heizgeräte oder ihre thermische Solaranlage auf optimale Einstellung und Effizienz untersuchen lassen. Eine Terminvereinbarung für alle Beratungsangebote ist erforderlich unter 0800 / 809 802 400 (kostenfrei).

Weitere Informationen sind im Internet unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de zu finden.

zurück zum Anfang

   

 Deutsche Rentenversicherung ...

Die nächsten Sprechtage für alle Rentenfragen

Die nächsten Sprechtage für alle Rentenfragen der Deutschen Rentenversicherungen sind im Landratsamt Miesbach, Rosenheimer Str. 12,
am Donnerstag, den 1.2.2018, 1.3. und 5.4. von 9 -12 Uhr und von 13 - 16 Uhr.
Bitte bringen Sie Ihre Versicherungsunterlagen und Ihren Personalausweis mit. Sämtliche Beratungen sind kostenfrei!
Beratungen im Landratsamt sind nur nach telefonischer Terminvereinbarung unter der neuen kostenlosen Telefonnummer 0800/6789100 möglich.
Besetzt ist diese Sprechtagshotline mit Beraterinnen und Beratern der Auskunfts und Beratungsstellen.

Internet-Adresse: www.deutsche-rentenversicherung.de

zurück zum Anfang

Erste Hilfe bei Vergiftungen
Tagesmütter, Tagesväter und Eltern sollten ein Kind genau beobachten, wenn sie befürchten, dass es giftige Pflanzenteile verzehrt hat. Es schadet dann nie, dem Kind Wasser zu trinken zu geben (Leitungswasser oder stilles Wasser), um eventuelle Giftstoffe zu verdünnen. Medizinkohle steht bei Bedarf im Medikamentenschrank bereit. Wenn das Kind sich übergibt oder benommen wirkt, sollte sofort der Notarzt gerufen oder das Kind ins Krankenhaus gebracht werden.
TIPP: GIZ-Nummer ins Handy

Wer die Telefonnummer eines Giftinformationszentrums (GIZ) ins Handy einspeichert, bekommt im Fall des Falles auch bei Ausflügen und im Urlaub schnell professionellen Rat.  GIZ-Telefonnummern bekommt man z.B. beim Bundesinstitut für Risikobewertung unter www.bfr.bund.de/ Suchbegriff: Giftinformationszentren. Dort kann man auch eine kostenlose App mit Informationen zum Thema „Vergiftungsunfälle bei Kindern“ herunterladen.

zurück zum Anfang

 

 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau ...

Rauchwarnmelder - Pflicht in jeder Wohnung
Jährlich kommen geschätzt 500 Menschen bei Bränden ums Leben. 70 Prozent von ihnen werden nachts im Schlaf vom Feuer überrascht. Dabei töten meist nicht die Flammen, sondern giftige Rauchgase, die beim Brand entstehen.
In den häufigsten Fällen hätte ein Rauchmelder Menschenleben retten können, denn während des Schlafes ist der Geruchssinn beim Menschen nicht aktiv, das Gehör aber schon. Das Haus oder die Wohnung mit Rauchwarnmeldern auszustatten, ist mit geringem Aufwand erledigt. Zudem regelt die Landesbauordnung des jeweiligen Bundeslandes, wie welche Immobilie mit Rauchwarnmeldern auszustatten ist.
In allen 16 Bundesländern ist es gesetzlich vorgeschrieben, Neubauten und umfangreiche Umbauten mit Rauchwarnmeldern auszustatten. Zudem sind Bestandsbauten mit Rauchwarnmeldern nachzurüsten.
Übergangsfristen gelten hier noch in Bayern bis zum 31. Dezember 2017.

zurück zum Anfang

 

Schlaganfall - Jede Minute zählt!

Sehstörungen und Schwindel, plötzliche Schwäche, Unfähigkeit, sich sprachlich wie gewohnt auszudrücken, sind klassische Schlaganfallsymptome. Wer solche Anzeichen bei sich bemerkt, sollte diese unbedingt ernst nehmen und umgehend einen Arzt aufsuchen. Nur der kann feststellen, ob es sich womöglich um Vorboten eines Schlaganfalls handelt oder ob bereits ein Schlaganfall vorliegt. In jedem Fall ist Eile geboten, denn je früher eine medizinische Versorgung einsetzt, desto höher sind die Chancen, ohne größere Folgeschäden davonzukommen.

Oft sind Betroffene allerdings nicht mehr in der Lage, sich selbst zu helfen. Sie sind auf Familienmitglieder, Freunde, Kollegen oder Fremde angewiesen. Handelt es sich um nahestehende Menschen, werden sie leichter eine Veränderung erkennen. Sie können die Situation vermutlich besser einschätzen und daher sicherer handeln. Für Außenstehende ist es hingegen schwieriger. Sie bemerken unter Umständen in einem akuten Fall zwar, dass hier „etwas nicht stimmt“. Auf die Idee, dass es sich um Schlaganfall handeln könnte, kommen aber immer noch viel zu wenige Menschen.

Die SVLFG empfiehlt daher den Schnelltest „FAST“. Er hilft dabei, einen Schlaganfall zu erkennen:

Checkliste für Helfer:

Weitere Informationen im Internet unter www.svlfg.de > Stichwort Schlaganfall.

Das Wichtigste überhaupt ist: Greifen Sie ein, wenn jemand offensichtlich in Schwierigkeiten ist. „Schauen Sie nicht weg“, fordert der Vorstandsvorsitzende der SVLG, Arnd Spahn. Niemand dürfe sich scheuen, etwa aus einer falsch verstandenen Höflichkeit heraus auf einen hilflosen, desorientiert wirkenden Menschen zuzugehen, nachzufragen und Hilfe anzubieten. Spahn: „Ziehen Sie zur Not eine weitere Person hinzu, wenn Sie sich unsicher fühlen. Helfen Sie! Möglicherweise retten Sie damit ein Menschenleben.“

zurück zum Anfang


  MONATLICHEN NEWSLETTER  ABONNIEREN  

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter!
Er erscheint in der Regel einmal monatlich und informiert Sie über Neues aus der Gemeinde und aktuelle Veranstaltungen in Weyarn!

Bitte geben Sie Ihre EMailadresse ein:   

zurück zum Anfang


Wichtige Öffnungszeiten

Wichtige Öffnungszeiten


Telefonliste der Gemeinde Weyarn

Telefonliste der Gemeinde Weyarn

zurück zum Anfang